Anerkannt! 2017

Sujet_Labor

SAVE THE DATE: 12.10.2017 – Labor der produktiven Begegnungen – Wenn Qualifikationen reisen! Wir versammeln Menschen aus unterschiedlichsten Bereichen und diskutieren über Berufsanerkennung, Validierung und Integration in Arbeit und Wirtschaft. Wir bieten Raum für Beteiligung, gute Gespräche und innovative Lösungen. Weitere Informationen und Anmeldung dazu unter www.anerkannt.at.

 

Ein Viertel der MigrantInnen ist unter dem Ausbildungsniveau beruflich tätig. Das gilt verstärkt für Frauen. Die mangelnde Anerkennung der mitgebrachten Kompetenzen erschwert die soziale und gesellschaftliche Teilhabe. Zugleich gibt es in der Steiermark / in Österreich teils einen Fachkräftemangel.

Wir  sind Dienstleister bei der Anerkennung von im Ausland erworbenen Qualifikationen. Tätig sind wir für Organisationen, Behörden und Unternehmen, die Unterstützung in diesem komplexen Bereich brauchen.

Gemeinsam mit vielen PartnerInnen engagieren wir uns für eine respektvolle „Anerkennungskultur“ gerade in Zeiten hoher Migrations- und Fluchtbewegungen. Das ist der Wirtschaft und dem Arbeitsmarkt förderlich und dem sozialen Zusammenhalt zuträglich.

Der Fokus liegt auf der Arbeit mit MultiplikatorInnen, auf Klein-und Mittelbetrieben und noch selten erreichten Aktiven. Die Anerkennung von informell / non-formal erworbenen Kompetenzen, die wir auch bearbeiten, betrifft übrigens auch viele ÖsterreicherInnen. Auch hier engagieren wir uns.

Unsere Maßnahmen im Jahr 2017
– Wir bieten Workshops für Gender- und Diversitäts-MultiplikatorInnen.
– Wir holen beschäftigungs- und wirtschaftspolitische Entwicklungen ins Projekt.
Anerkannt! erhebt quantitativ auf Basis der im September 2016 durchgeführten steirischen KMU-Online-Befragung und qualitativ mit Interviews und Fokusgruppen die Rolle und Bedarfe von KMUs im Anerkennungsprozess.
– In Grazer Stadtteilzentren finden niederschwellige Anerkennungs-Formate statt.
– Im „Labor“, einer partizipativ ausgerichteten Tagung mit der innovativen Methode „Art of Hosting“ erarbeiten wir mit Sozialpartnern, Behörden und dem AMS Lösungsmöglichkeiten für anspruchsvolle Anerkennungs-Fragen.

 

Projektlaufzeit: 01/2017 – 12/2017

Projektwebsite: www.anerkannt.at

Kontakt: Mag.a Edith Zitz

Das Projekt wird unterstützt von:

BMEIA Logo_klams stmk 4c